Benjamin Spark setzt die Zeit in Szene

Und welchen Look würden Sie dem Lauf der Zeit geben? Das Haus Bucherer lädt Sie ein, all diese Facetten, diese flüchtigen Momente, diese unbegrenzte Kreativität zu entdecken – im Rahmen seines vor zwei Jahren ins Leben gerufenen «Uhrenmonats» Mois Horloger. Den ganzen Dezember über dreht sich in der Boutique alles um die Geschichte, die Tradition und die Handwerkskunst, die hinter den grossen Uhrenmarken im Sortiment von Bucherer stehen. Jede Marke präsentiert ihre legendären Uhren, ihre Innovationen, ihre ikonischen oder geschichtsträchtigen Schmuckstücke in einer von Benjamin Spark gestalteten Schatulle.

Text: 01 DEZ., 2017

Anlässlich des Mois Horloger hat Bucherer Paris Benjamin Spark dazu eingeladen, das diesjährige Thema «arty» zu illustrieren. Nun ziehen der Künstler und seine Kunst in die Boutique am Boulevard des Capucines ein. Zwischen dem 1. und 31. Dezember tragen die Schaufenster und Flächen der Boutique im wahrsten Sinne des Wortes die Handschrift des französischen Malers und Performers, der in Brüssel lebt und arbeitet. Bei der Gestaltung liess das Team von Bucherer Spark dabei vollkommen freie Hand – eine beeindruckende Premiere.

Spark steht in der Tradition der Narrativen Figuration mit ihrer direkten Verbindung zur Pop-Art-Bewegung und zieht seine Inspiration aus den Massenmedien und dem Comic. Sein Stil zeigt eine ungewöhnliche Mischung aus amerikanischen und europäischen Einflüssen. Benjamin Spark, dessen Techniken sich durch einen hohen Grad an Perfektion und Reife auszeichnen, ist immer in Bewegung. Während er in der Vergangenheit mit grosser Detailgenauigkeit gearbeitete, von Superhelden inspirierte Werke schuf, tendiert er heute mehr zur Abstraktion. Seine Malerei ist stets farbenreich und durch seine Umwelt inspiriert, und sie bricht mit Konventionen jeder Art.

Anlässlich des diesjährigen Mois Horloger wurden zehn Originalwerke von Benjamin Spark in der Boutique ausgestellt – jedes verweist auf künstlerische Art und mit einem Augenzwinkern auf den Lauf der Zeit und die Horlogerie. Auch die Fassade und der Boden der Boutique wurden von Benjamin Spark gestaltet – seine Motive sollen so noch tiefer ins Unterbewusstsein der Besucher und Kunden gelangen. Der Künstler nimmt im Dezember zudem an diversen Veranstaltungen und Performances im Hause Bucherer teil.

Künstlerporträt

Benjamin Spark ist ein französisch-belgischer Künstler. Er lebt und arbeitet derzeit in Brüssel. Sein Werk ist von Elementen der Street-Art und der Pop-Art geprägt; der Künstler schöpft seine Ideen insbesondere aus der Malerei der Figuration Libre, der Narrativen Figuration und der Pop-Art.

In seinen Werken kombiniert er Comicfiguren aus den unterschiedlichsten Richtungen mit Bildern, die von Graffiti, Logos, Videospielen, der Werbung, dem Manga oder der Kunstgeschichte inspiriert sind. Diese Bilder werden auseinandergeschnitten, verändert und zusammengefügt. Das Ergebnis: eine narrative Komposition, die Einblicke in die Gefühlswelt des Künstlers gibt. Spark nimmt die Bilder aus ihrem Kontext heraus und setzt sie vor farbige, kontrastierende Hintergründe.

Er nutzt eine Mischtechnik und verwendet Pastellkreide, um Linien zu zeichnen und Wörter zu schreiben – ein wenig erinnert er damit an Künstler wie den Briten David Spiller oder den US-Amerikaner Jean-Michel Basquiat.